Sonderkurse

Kaltwassertauchen, Ausbildung und Ausrüstung!

Aufgrund einiger Ereignisse in der letzten Zeit ist das Thema Kaltwassertauchen, Ausbildung und Ausrüstung! sehr wichtig geworden. Was erwartet Euch?

Vorträge zum Mitmachen und Nachdenken zu folgenden Themen:

  • Grundlagen des Kaltwassertauchens
  • Ausrüstungskonfigurationen, Vor- und Nachteile
  • Notwendige Ausbildung
  • Tauchen mit dem Atemgas Luft und seiner Grenzen
  • Vorbereitung eines Tauchganges im Kaltwasser
  • Unfallbeispiele und Analysen

 

Deutsches Leistungsabzeichen Flossenschwimmen

Im Rahmen unseres Hallenbadtrainings besteht für jeden Interessierten die Möglichkeit, das Leistungsabzeichen Flossenschwimmen zu erwerben.

Persönliche Fitness und Leistungsfähigkeit im Wasser ist der größte Sicherheitsgewinn, den ein Taucher erreichen kann!!!

Mit dem Leistungsabzeichen Flossenschwimmen wird diese Leistung dokumentiert.

Abnahmebedingungen:
Es müssen 4 Disziplinen in festgelegten Zeiten absolviert werden, die auf Altersstufen abgestimmt sind, um die Urkunde in Bronze, Silber oder Gold zu erhalten. Der Start erfolgt durch abstoßen vom Beckenrand auf Startkommando.

Kosten: keine

Abnahmeberechtigt:
Trainer mit gültiger Lizenz vom Deutschen Olympischen Sportbund DOSB. Interessenten melden sich bitte bei Sebastian oder Jürgen.

Leistungsnachweistabelle

Damen 18-34J. Herren 18-34J. Damen 35-44J. Herren 35-44J. Damen > 45J. Herren > 45J.
25 m Tauchen
Bronze 17,5 16,5 18,5 18,0 19,5 19,0
Silber 16,5 16,0 17,5 17,0 18,5 18,0
Gold 15,5 15,0 16,5 16,0 17,5 17,0
100 m Flossenschwimmen
Bronze 01:15 01:15 01:22 01:20 01:24,5 01:23,0
Silber 01:10 01:10 01:18 01:15 01:21 01:20
Gold 01:08 01:06 01:12 01:10 01:17 01:15
400 m Flossenschwimmen
Bronze 05:40 05:30 06:00 05:50 06:30 06:20
Silber 05:20 05:15 05:45 05:30 06:10 06:00
Gold 05:10 05:00 05:25 05:15 05:50 05:40
800 m Flossenschwimmen
Bronze 13:00 12:50 14:00 13:50 15:00 14:40
Silber 12:50 12:30 13:30 13:15 14:40 14:20
Gold 12:10 12:00 12:30 12:20 14:20 14:00

 

Pflege der Ausrüstung und Technik

Lernen macht Tauchen sicherer. Ich bin OK! Meine Ausrüstung ist OK!

Der Sonderkurz beinhaltet kleine 10-minütige Vorträge zu verschiedenen Ausrüstungsgegenständen sowie zum Thema Wartung (in eingeschränkter Form) und Pflege (Wert und Funktionserhaltung). Ziel soll es sein, den Tümmler zu mehr Pflege und Vorausschau der eigenen und geliehenen Ausrüstung zu sensibilisieren! Dazu werden wir einige Stationen um den Pool verteilen an denen je ein Ausbilder/Assistent etwas zu erzählen hat.

1. Anzüge und ABC
2. Flaschen und Ventile
3. Lungenautomaten
4. Jackets
5. Lampen
6. Instrumente

 

Nitrox

Warum Nitrox?
Sicherer, länger und gesünder tauchen. Nitrox entwickelt sich zum Standard. Nitrox verlängert die Nullzeit und verringert die Gefahr eines Dekounfalls.

 

Tieftauchen

Tauchen an die Grenzen der Sporttaucher erfordert Tauchgangsplanung. Gedankenlos mit einer Gruppe ins Wasser springen und 40 Meter tief tauchen wird gefährlich. Keine Planung – Luftverbrauch und den Rest erledigt ja der Tauchcomputer.

Der Sonderkurs vermittelt Kenntnisse über richtiges und sicheres Tauchen bis zur Sporttauchergrenze, mit Luft unter Einhaltung von Gasmanagement, Dekoprozeduren/Sicherheitsstopps sowie Basics zur Ausrüstungskonfiguration.

 

Orientierung beim Tauchen

Die Teilnehmer lernen den Tauchkurs und Standort zu bestimmen und sicher zum Ausgangspunkt des Tauchgangs zurückzufinden. Nach Abschluss des Kurses soll er/sie

  • Natürliche Hilfsmittel zur Orientierung kennen und anwenden können
  • Technische Hilfsmittel zur Orientierung kennen und anwenden können
  • Tauchgänge mittels dieser Hilfsmittel sicher beherrschen können

Der Kurs besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil.

Lehrinhalte Theorie:

  • natürliche Orientierungshilfen
  • technische Orientierungshilfen
  • Bewertung aller Orientierungshilfen nach Wert, Wichtigkeit und Einsatz
  • Verhalten bei OT-Verlust
  • Orientierung als Gruppenaufgabe
  • Orientierung bei Nachttauchgängen

Lehrinhalte Praxis:

  • Einhalten eines Kurses
  • Wiederfinden der Einstiegsstelle
  • Orientierung mit Kompass ohne Sichtkontakt zum Gewässergrund
  • Orientierung als Gruppenaufgabe

Der Ausbilder stellt sicher, dass die Bewerber das Kursziel erreichen durch Lehrgespräche im theoretischen Teil und durch zielorientierte Beobachtung und Korrektur im praktischen Teil (keine Prüfungen).
Der Nachweis über die erfolgreiche Teilnahme an dem SK ist der offizielle VDST Spezialkurs-Einkleber für den Tauchpass.

 

Gruppenführung

Die Teilnehmer lernen in Theorie und Praxis die Grundelemente der Gruppenführung. Nach Abschluss des Kurses soll er/sie

  • Grundelemente der Gruppenführung kennen
  • Gruppenmitglieder einschätzen können
  • Die Kommunikation innerhalb von Tauchergruppen sicherstellen können
  • Tauchgruppen über und unter Wasser absichern können

Die wichtigsten Zusammenhänge dieses komplexen Gebiets sollen durch separate Betrachtung der einzelnen Grundelemente erlernt werden. Die Teilnehmer erlernen bei der Durchführung von Tauchgängen als Gruppenführer Sicherheit und Ruhe auszustrahlen, sicher auftreten und agieren und Tauchgänge im Ergebnis sicher gestalten zu können. Außerdem wird Rolle und Aufgabe der Sicherungsgruppe behandelt.

Lehrinhalte Theorie:

  • Techniken zur Führung über und unter Wasser
  • Elemente der Gruppenführung
  • Kommunikation in der Gruppe
  • Briefing und Nachbriefing
  • Eingehen auf Gruppenmitglieder
  • Beobachten, entscheiden und reagieren bei Vorkommnissen
  • Orientierung als Sicherheitselement
  • Aufgaben Sicherungsgruppe, Tauchgangslisten

Lehrinhalte Praxis:

Durch gezielte praktische Übungen werden die theoretischen Kenntnisse untermauert. Der Bewerber/in erhält Gelegenheit dies unter Anleitung anzuwenden.

  • Organisation der Tauchgruppe
  • Briefing
  • Verantwortung für die Gruppe
  • Führungstechniken unter Wasser, Gruppeneinteilung
  • Beobachten der Gruppe
  • Erfassen von Vorkommnissen beim TG
  • Treffen, mitteilen und umsetzen von Entscheidungen in Richtung Sicherheit
  • Ansprechen von Vorgängen beim Nachbriefing

 

Tauchsicherheit und Rettung

Du bist mit deinem Buddy tauchen und der bekommt gerade ein Problem. Du schaust dich hilfesuchend um, nur um dann festzustellen, dass niemand sonst da ist und dass dies Problem nun deines ist. Was kannst du also tun, wenn Probleme auftreten oder ein Unfall stattfindet?
Noch besser ist es doch, wenn gar nichts passiert, nicht wahr. Was kannst du tun, um Problemsituationen oder Unfälle zu vermeiden?
Der Kurs Tauchsicherheit und Rettung, soll dir Antworten auf diese beiden Fragen (und einige mehr) geben. Wir werden Übungen machen, das theoretische Wissen soll erweitert werden und natürlich werden wir im Freiwasser üben. Das Brevet „Tauchsicherheit und Rettung“ ist Bedingung für den Kurs CMAS***.

 

Ozeanologie-Kurs

Der Ozean, unendliche Weiten… Ist alles überall gleich? Und wenn nein, warum nicht? Um diese (und andere) Fragen zu beantworten, bietet es sich an, dass wir uns einmal intensiv mit dem Thema Ozeanologie zu beschäftigen. Der Sonderkurs Ozeanologie besteht aus einem Theorieteil und einem Praxisteil (der Besuch des Tropen-Aquariums in Hagenbecks Tierpark).

Kursziel:
Du wirst einen ersten Einblick in die Meeresbiologie erhalten. Du lernst Zusammenhänge im Ökosystem Meer, Großlebensräume, Lebensgemeinschaften und insbesondere Vertreter der wichtigsten Tiergruppen kennen.

Themen:

  • Einführung in die Meereskunde
  • Das Ökosystem Meer
  • Meereslebewesen
  • Großlebensräume und Lebensgemeinschaften, Ökosysteme
  • Gefahren für das Ökosystem Meer
  • Umweltverträgliches Tauchen

Es gelten folgende Voraussetzungen zur Teilnahme:

  • Alle Vereinsangehörigen; Bei Minderjährigen ist die Einverständniserklärung der sorgeberechtigten Eltern (in der Regel beider Elternteile) erforderlich.
  • Wer mindestens 14 Jahre alt ist und ein CMAS*-Brevet (oder gleichwertig hat), erhält nach Teilnahme des Kurses ein Brevet „Ozeanologie“.

 

Schreibe einen Kommentar